Newsletter des Deutschen Städtetages vom 18. Juni 2020
 
 
Liebe Leserin, lieber Leser,
in dieser Woche ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung veröffentlicht worden. Der Deutsche Städtetag wirbt dafür, dass möglichst viele Menschen die App auf ihrem Smartphone installieren. Mit diesem zusätzlichen Instrument wird es möglich, Corona-Infektionsketten schnell und sicher nachzuverfolgen, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy.

In dieser Woche zog der Deutsche Städtetag zudem ein Fazit zu einem Jahr E-Tretroller-Zulassung: Für eine höhere Sicherheit in den Städten sind weitere Maßnahmen nötig. Und: Auf dem Mobilfunkgipfel wurden mit Beteiligung des Deutschen Städtetages weitere Schritte gegen Funklöcher vereinbart.

Lesen Sie hierzu und zu weiteren aktuellen Positionen des Deutschen Städtetages mehr in dieser Ausgabe unseres Newsletters.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Viele Grüße

Ihre Newsletter-Redaktion
des Deutschen Städtetages
  
THEMENÜBERSICHT
In dieser Ausgabe finden Sie
 
AKTUELLE MELDUNGEN
Statement des Hauptgeschäftsführers
Corona-Warn-App: "Nutzer tun aktiv etwas dafür, dass Infektionen schneller erkannt werden"

Zum Start der neuen Corona-Warn-App lobt der Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy vom Deutschen Städtetag die Anwendung: Die App schütze die persönlichen Daten und die Nutzung ist freiwillig. Das schaffe Vertrauen. Wirksamkeit werde aber nur erreicht, wenn möglichst viele Menschen mitmachen, so Dedy weiter: "Deshalb werben die Städte dafür, dass viele Menschen die App auf ihrem Smartphone installieren."
weiterlesen
 
Statement des Hauptgeschäftsführers
Ein Jahr E-Tretroller in den Städten: Mehr Sicherheit durch geringere Geschwindigkeit
 
Ein Jahr nach der Zulassung von Elektro-Tretroller für den Straßenverkehrt zieht der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages Bilanz: Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) sagte Helmut Dedy, dass die anfänglichen Probleme mit Leihrollern gemeinsam mit den Anbietern vielerorts gelöst wurden. Um die Sicherheit im städtischen Verkehr zu erhöhen, müsse die Geschwindigkeit der Roller aber gedrosselt werden.
weiterlesen
 
Statement der Stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin
Bund, Länder, Kommunen und Wirtschaft einig bei Mobilfunkförderung
 
Beim Mobilfunkgipfel des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur haben sich Bund, Länder und Kommunen auf die Eckpunkte der Mobilfunk-Förderung geeinigt. "Mit gebündelten Kräften kann es gelingen, zügig flächendeckende Netze zu schaffen", sagte die Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Städtetages, Verena Göppert.
weiterlesen
 
Themenseite
Corona-Informationen auf der Website des Deutschen Städtetages

Der Deutsche Städtetag bietet auf seiner Themenseite eine Übersicht seiner Äußerungen und Positionen an.
weiterlesen
 
INFORMATIONEN AUS DEM FORUM CORONA

Coronavirus Auswirkungen auf die Städte
Austauschplattform für Vertreterinnen und Vertreter der Städte*
 
Im Online-Forum des Deutschen Städtetages werden fortlaufend aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Städte eingestellt.
zum Forum
* Hier erhalten Sie Informationen zum Zugang zum Online-Forum des Deutschen Städtetages
 
Krankenhausversorgung
Übersicht zu Testmöglichkeiten auf Corona und deren Abrechnung im Krankenhaus
weiterlesen
 
EU
Neue Webseite "Re-open EU" mit länderspezifischen Informationen zu Corona-Reiseregeln
weiterlesen
 
AKTUELLES AUS DEM MITGLIEDER-BEREICH

EXTRANET
Exklusive Informationen für unsere Mitgliedsstädte*
 
Mehr Informationen exklusiv für Mitgliedsstädte des Deutschen Städtetages finden Sie nach Anmeldung in unserem Mitglieder-Bereich.
zum Mitglieder-Bereich
* Informationen über Zugangsmöglichkeiten zum Mitglieder-Bereich "Extranet".
 
Aus dem Städtetag
3. Webmeeting zum Thema "Qualifica Digitalis" am 23. Juni 2020
weiterlesen
 
Aus dem Städtetag
Gespräch mit Staatsministerin Monika Grütters zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kultur
weiterlesen
 
Recht und Verwaltung
Fortschreibung: Informationsaustausch und Beteiligung der Kommunen beim Ausbau der Mobilfunknetze
weiterlesen
 
Flüchtlinge, Zuwanderung und Integration
Nationaler Integrationspreis der Bundeskanzlerin
weiterlesen
 
WAS SONST NOCH?
Kommunalpolitik
Thüringen schafft Handschlag-Pflicht für Kommunalpolitiker ab
 
Lokalpolitiker haben in Thüringen keinen Anspruch mehr auf einen Handschlag. Mit dieser Änderung in der Thüringer Kommunalordnung endet ein jahrelanger Streit: Im gesamten Bundesland ist der Handschlag unter Kommunalpolitikern nach einer Wahl nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben – das berichtet der "Spiegel".
weiterlesen
 
KONTAKT
Deutscher Städtetag

Berlin

Hausvogteiplatz 1
10117 Berlin
Tel.  030 37711-0
post@staedtetag.de


Köln
Gereonstraße 18 - 32
50670 Köln
Tel.  0221 3771-0
www.staedtetag.de
 
 
Ihr NEWSLETTER-Abo
Erhalten Sie diesen Newsletter noch nicht persönlich? Wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf. Senden Sie uns einfach eine E-Mail an presse-info@staedtetag.de.