Illustration: dorina-tessmann.de
Illustration: dorina-tessmann.de   
 
Newsletter des Deutschen Städtetages
vom 19. November 2020
Liebe Leserin, lieber Leser,
nach dem Gespräch zwischen Bund und Ländern über eine Zwischenbilanz zum Corona-Teil-Lockdown forderte Städtetagspräsident Burkhard Jung "Klarheit und Besonnenheit". Es sei vernünftig, die Entwicklung der Infektionszahlen weiter zu beobachten und erst in der kommenden Woche darüber zu entscheiden, wie es ab Dezember weitergeht. "Die Menschen wollen wissen, was auf sie in nächster Zeit zukommt. Und sie müssen die Regelungen gut nachvollziehen können", betonte Jung.

Um die Herbstzeit noch etwas bunter zu machen, beteiligen sich Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister aus vielen Städten Deutschlands am Bundesweiten Vorlesetag. Auch der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, nimmt an der Aktion teil. Vorlesen könne den Blick für Neues öffnen und schöne Erinnerungen an Vergangenes wecken, sagte Dedy.

Lesen Sie hierzu und zu weiteren aktuellen Themen des Deutschen Städtetages mehr in unserem Newsletter.
Viele Grüße

Ihre Presseabteilung
des Deutschen Städtetages
THEMENÜBERSICHT
In dieser Ausgabe finden Sie
 
AKTUELLE MELDUNGEN
Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister lesen vor
Bundesweiter Vorlesetag 2020

Zum Bundesweiten Vorlesetag am 20. November 2020 lesen Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister online aus Märchenklassikern und aktuellen Kinderbüchern vor. Zum Aktionstag veröffentlicht der Deutsche Städtetag über 50 Vorlesevideos von Stadtspitzen auf seiner Website. Die Aktion findet in Kooperation mit der Stiftung Lesen, dem Deutschen Bibliotheksverband und Märchenland e. V. statt. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, betont im Rahmen des digitalen Festivals: "Das Vorlesen von Geschichten und Büchern eröffnet unseren Kindern die Welt. Das Lesen ermöglicht ihnen, Dinge zu hinterfragen und die Gesellschaft mitzugestalten."
weiterlesen
 
Beratung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie
"Wir brauchen Klarheit und Besonnenheit"

"Ruhe und eine bessere Kommunikation zwischen Bund und Ländern", das forderte Burkhard Jung, Präsident des Deutschen Städtetages, für die weiteren Gespräche über die Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung. Nach der Zwischenbilanz von Bund und Ländern am Montag sagte er gegenüber der Funke Mediengruppe: "Es ist vernünftig, erst in der kommenden Woche Entscheidungen zu treffen, wie es ab Dezember weitergeht und dann auch eine Perspektive bis Januar aufzuzeigen."
weiterlesen
 
Bündnis für moderne Mobilität
Städte brauchen mehr Entscheidungsspielräume

Anlässlich der zweiten Jahreskonferenz des Nationalen Kompetenznetzwerks für nachhaltige Mobilität (NaKoMo) zog Städtetagsvizepräsident Markus Lewe ein positives Fazit zur Arbeit des Bündnisses für moderne Mobilität. Es sei im vergangenen Jahr intensiv erarbeitet worden, welche Voraussetzungen etwa für mehr Verkehrssicherheit, besseren Radverkehr oder kluge digitale Verkehrslösungen nötig seien. Lewe betonte zugleich: "Nachholbedarf gibt es noch bei den Entscheidungsspielräumen der Kommunen."
weiterlesen
 
Internationaler Tag der Toleranz
Unterschiede schätzen lernen

Zum Internationalen Tag der Toleranz am 16. November hob Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, die Bedeutung eines respektvollen, toleranten Umgangs miteinander hervor: "Wo Menschen unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Traditionen zusammenleben, brauchen wir Toleranz." Sie sei unverzichtbar für eine friedliche Gemeinschaft in den Städten.
weiterlesen
 
AUS DEM MITGLIEDERBEREICH

Exklusive Informationen für unsere Mitgliedsstädte*
 
Mehr Informationen exklusiv für Mitgliedsstädte des Deutschen Städtetages finden Sie nach Anmeldung auf unserer Homepage.
zum Login
 
Mitteilung an die Städte
Rundschreiben zum Beschluss von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie
weiterlesen
 
"Novemberhilfe"
Verfahren der Abschlagzahlung für die außerordentliche Wirtschaftshilfe
weiterlesen
 
Pass- und Ausweiswesen
Gesetz zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen
weiterlesen
 
Pflege und Senioren
Rechtsgutachten zu Ausgangs- und Besuchsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen
weiterlesen
 
Umweltschutz
Kandidatensuche für den Deutschen Umweltpreis 2021
weiterlesen
 
VERANSTALTUNGEN
24./25. November 2020
Forum zum Aktionsplan für Kulturerbe und Baukultur in Europa

Ort: online
weitere Informationen
 
3. Dezember 2020, 18:00 Uhr
Preisverleihung: Deutscher Engagementpreis 2020

Ort: online
weitere Informationen
 
Deutscher Städtetag

Berlin

Hausvogteiplatz 1
10117 Berlin
Tel.  030 37711-0


Köln
Gereonstraße 18 - 32
50670 Köln
Tel.  0221 3771-0