Illustration: dorina-tessmann.de
Illustration: dorina-tessmann.de   
 
Newsletter des Deutschen Städtetages
vom 25. Februar 2021
Liebe Leserin, lieber Leser,
unsere Innenstädte und Stadtteilzentren wandeln sich rasch. Um sie für die Zeit nach Corona neu zu beleben, brauchen die Städte einen starken Impuls. Der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung, forderte den Bund daher auf, sofort ein "Förderprogramm Innenstadt" aufzulegen.
Um sicher zurück zu mehr Normalität zu kommen, plädierte Jung für eine sorgfältige Diskussion über abgesicherte Schritte bei der Lockerung von Corona-Beschränkungen. Ein dritter Lockdown müsse unbedingt vermieden werden, so der Leipziger Oberbürgermeister.

Lesen Sie hierzu und zu weiteren Themen mehr in unserem Newsletter.
Viele Grüße

Ihre Presseabteilung
des Deutschen Städtetages
THEMENÜBERSICHT
In dieser Ausgabe finden Sie
 
AKTUELLE MELDUNGEN
Wandel der Innenstädte
"Förderprogramm Innenstadt" des Bundes soll Corona-Folgen auffangen helfen

"Wir wollen und müssen die Innenstädte neu beleben, gemeinsam mit Vermietern, Unternehmen, der Kultur und allen anderen Akteuren vor Ort." Das betonte der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung, nach Videokonferenzen der Spitzengremien des Städtetages mit fast 100 Stadtoberhäuptern. Die Städte forderten den Bund auf, sehr schnell ein "Förderprogramm Innenstadt" aufzusetzen.
weiterlesen
 
Debatte um Corona-Perspektive
"Die Städte wollen eine Perspektive mit abgesicherten Öffnungsschritten"

Der Deutsche Städtetag plädiert für eine sorgfältige Diskussion von Öffnungsschritten bei den Corona-Beschränkungen. Umfassende Öffnungen seien bei der derzeitigen Infektionslage nicht angebracht, sagte der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung: "Ein dritter Lockdown muss unbedingt verhindert werden." Jeder weitere Öffnungsschritt müsse zwingend mit einer passenden Teststrategie verbunden werden, forderte Jung.
weiterlesen
 
Umsetzung der Wohnraumoffensive
"Gute Ansätze, aber Arbeit muss weitergehen"

Der Vizepräsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Münster, Markus Lewe, sieht gute Ansätze bei der Umsetzung der Wohnraumoffensive. Lewe betonte zugleich, dass die Arbeit weitergehen müsse, um noch mehr sozialen und preisgünstigen Wohnraum zu schaffen.
weiterlesen
 
Infektionsrisiko in Schule und Kita
Lehrkräfte und Erzieher schneller impfen

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, sprach sich in der Rheinischen Post für die rasche Impfung von Lehrkräften und Erzieherinnen und Erziehern gegen das Corona-Virus aus. "Wenn jetzt Kitas und Schulen stufenweise wieder öffnen, gibt es hier viele, häufig auch enge Kontakte. Impfungen der Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher können deshalb ein Element sein, um das Infektionsrisiko in Schulen und Kitas zu senken", sagte Dedy.
weiterlesen
 
Zweiter bundesweiter Digitaltag
Initiative stellt Leitlinien für digitale Teilhabe vor

In einem gemeinsamen Appell definiert die Initiative "Digital für alle" Leitlinien zur Förderung digitaler Teilhabe für alle Menschen in Deutschland. Gemeinsam rufen die 27 Organisationen aus der Digitaltag-Initiative zu mehr Partizipation und Engagement auf, um Digitalisierung überall erlebbar zu machen.
weiterlesen
 
AUS DEM MITGLIEDERBEREICH

Exklusive Informationen für unsere Mitgliedsstädte*
 
Mehr Informationen exklusiv für Mitgliedsstädte des Deutschen Städtetages finden Sie nach Anmeldung auf unserer Homepage.
zum Login
 
Ihre Meinung ist gefragt!
Konsultation der EU-Kommission: "Was tun im Kampf gegen Gewalt an Frauen?"
weiterlesen
 
Personal in der Pflege
Roadmap zur Verbesserung der Personalsituation in der Pflege
weiterlesen
 
WAS SONST NOCH?
Auszeichnung für innovatives Projekt
Deutscher Verkehrsplanungspreis 2020 geht an Hamburg-Altona

Das Projekt "Ottensen macht Platz" in Hamburg hat den Deutschen Verkehrsplanungspreis 2020 gewonnen. Eine Anerkennung erhielten auch das Projekt "Fahrradstraßen 2.0 in Münster" sowie das Projekt "Österreichischer Platz" in Stuttgart.
weiterlesen
 
VERANSTALTUNGSHINWEISE
11. März 2021
3. Speyerer Sozialrechtstage: "Gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen als kommunale Aufgabe"
Ort: online
Weitere Informationen
 
17. März 2021
9. Fachkongress des IT-Planungsrates: "So geht Zukunft. Digital."
Ort: online
Weitere Informationen
Deutscher Städtetag

Berlin

Hausvogteiplatz 1
10117 Berlin
Tel.  030 37711-0


Köln
Gereonstraße 18 - 32
50670 Köln
Tel.  0221 3771-0