Illustration: dorina-tessmann.de
Illustration: dorina-tessmann.de   
 
Newsletter des Deutschen Städtetages
vom 11. März 2021
Liebe Leserin, lieber Leser,
zum Start der von Bund und Ländern beschlossenen Schnelltest-Kampagne müssen die Städte in hohem Maß improvisieren und pragmatische Lösungen vor Ort finden. Bund und Länder sollten sehr rasch die zentralen Fragen der Teststrategie klären und für ausreichende Testkits sorgen: "Testzentren ohne Testkits wären eine ähnlich große Enttäuschung für die Menschen wie Impfzentren ohne Impfdosen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy.

Lesen Sie hierzu und zu weiteren Themen mehr in unserem Newsletter.
Viele Grüße

Ihre Presseabteilung
des Deutschen Städtetages
THEMENÜBERSICHT
In dieser Ausgabe finden Sie
 
AKTUELLE MELDUNGEN
Corona-Schnelltests
Städte legen sich für weitere Testangebote ins Zeug

Der Deutsche Städtetag zieht zum Start der kostenlosen Schnelltests eine gemischte Bilanz und fordert rasche und unbürokratische Lösungen für Logistik und Meldewege von Bund und Ländern. Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, die Städte würden nun innerhalb kürzester Zeit zu den bereits bestehenden auch weitere Testangebote etablieren, müssten aber wieder in hohem Maß improvisieren und pragmatische Lösungen vor Ort finden.
weiterlesen
 
Corona-Maßnahmen
"Testen, testen, testen ist noch keine Strategie"

Der Deutsche Städtetag fordert Bund und Länder auf, sehr rasch die zentralen Fragen der Teststrategie zu klären und für ausreichende Testkits zu sorgen. Gegenüber der Augsburger Allgemeinen sagte der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung: "Testen und Öffnen sind ein gutes Gespann. Aber für das praktische Handling der Schnelltests fehlen noch konkrete Antworten."
weiterlesen
 
Frauen in der Kommunalpolitik
"Wir brauchen mehr Frauen in Rathäusern und Stadtparlamenten"

Der Deutsche Städtetag fordert von den demokratischen Parteien mehr Engagement, um Frauen für die Kommunalpolitik zu begeistern und sie auf dem Weg in Spitzenämter zu unterstützen. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, sagte der Funke Mediengruppe: "Es tut der Kommunalpolitik gut, wenn die Sichtweisen von Frauen und Männern gleichberechtigt in die Entscheidungen vor Ort einfließen."
weiterlesen
 
Integrationsgipfel der Bundesregierung
Corona-Pandemie macht Integration nicht einfacher

Anlässlich des 13. Integrationsgipfels der Bundesregierung sagte der Präsident des Deutschen Städtetages, Burkhard Jung: "Damit bereits erzielte Erfolge der Integration nicht scheitern, müssen alle Beteiligten in Bund, Ländern und Kommunen immer wieder neu und gemeinsam geeignete Lösungen finden." Die aktuellen Folgen der Corona-Pandemie und die dadurch gebundenen Ressourcen machten den Integrationsprozess nicht einfacher.
weiterlesen
 
Gemeinsame Erklärung von Spitzenverbänden
Reform der Pflegeversicherung

In einer gemeinsamen Presseerklärung benannten die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und der kommunalen Spitzenverbände vorrangige Punkte einer Pflegereform. Diese sei erforderlich, um die Pflegebedürftigen und ihre Familien nicht weiter zu überfordern, hieß es in der gemeinsamen Erklärung.
weiterlesen
 
AUS DEM MITGLIEDERBEREICH

Exklusive Informationen für unsere Mitgliedsstädte*
 
Mehr Informationen exklusiv für Mitgliedsstädte des Deutschen Städtetages finden Sie nach Anmeldung auf unserer Homepage.
zum Login
 
Rundschreiben nach Bund-Länder-Beschluss vom 3. März
Bundesweit einheitliches Vorgehen bei digitaler Kontaktnachverfolgung von Infektionsketten
weiterlesen
 
Einladung zum 10. Webmeeting des Deutschen Städtetages am 23. März
Im Dschungel der Kontaktnachverfolgung: Welche digitalen Lösungen sind sinnvoll?
weiterlesen
 
Projektpräsentation "Soziale Nachbarschaft und Technik"
SoNaTe: Mit Digitalisierung den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort stärken
weiterlesen
 
Gleichstellungspolitik
Umfrage: Kommunale Wahlbeamtinnen in den Bundesländern
weiterlesen
 
Globale Nachhaltigkeit
Beitrag der Kommunen zum Hochrangigen Politikforum der UN
weiterlesen
 
WAS SONST NOCH?
Digitalisierung
Projekt "Update Deutschland"

Wie gestalten wir ein krisenfestes, klimaneutrales und demokratisches Deutschland im digitalen Zeitalter, das gestärkt aus der Corona-Pandemie hervorgeht? Beim Projekt "Update Deutschland" sollen Lösungen für ein digitales Deutschland nach der Pandemie entwickelt werden. Kommunen können noch bis zum 17. März 2021 Herausforderungen einreichen und gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern an Lösungen arbeiten.
weiterlesen
 
VERANSTALTUNGSHINWEIS
26. März 2021
2. Bibliothekspolitischer Bundeskongress
Ort: online
Weitere Informationen
 
25./26. März 2021
SDG Global Festival of Action - Virtuelles Nachhaltigkeitsfestival
Ort: online
Weitere Informationen
Deutscher Städtetag

Berlin

Hausvogteiplatz 1
10117 Berlin
Tel.  030 37711-0


Köln
Gereonstraße 18 - 32
50670 Köln
Tel.  0221 3771-0