Mittwoch, den 2. Juni 2021
Guten Morgen,

die Weltgesundheitsorganisation will Diskriminierungen vermeiden. Deswegen soll nicht mehr von britischen oder afrikanischen Corona-Mutationen die Rede sein. Die Lösung: Sämtliche Virusvarianten erhalten jetzt griechische Buchstaben. Nun denn. Das A und O der gesundheitspolitischen Medienlage erfahren Sie wie gewohnt in unserer Morgenvisite.

Jens Wegner
Pressereferent
 
Top-Themen
Die Bundesregierung will heute die Pflegereform mit der Tarifbindung der Löhne in der Altenpflege beschließen. Welt DAK-Chef Andreas Storm rechnet in der Folge mit „erheblichen Beitragssteigerungen in der Pflegeversicherung". Auch die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hält Beitragssatzsteigerungen für unausweichlich. Das Vorhaben sei ein „angekündigter Wortbruch“, sagte BDA-Chef Steffen Kampeter. Handelsblatt (€)

Wie es tatsächlich um die Einkommenssituation der Pflegekräfte steht, hat die Welt recherchiert. Demnach ist der Bruttoverdienst von Fachkräften in Altenheimen zwischen 2010 und 2020 um ein Drittel gestiegen.
 
Angesichts sinkender Infektionszahlen hat das Robert Koch-Institut die Gefahrenlage in Deutschland von „sehr hoch“ auf „hoch“ herabgestuft. „Die Lage wird besser, sie wird deutlich besser, aber wir sind noch mitten in dieser Pandemie“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn.

Zu Betrugsfällen in Corona-Testzentren sagte Spahn, bisher seien es Einzelfälle. Doch wer falsch abgerechnet habe, müsse mit einer strafrechtlichen Verfolgung rechnen: „Betrug ist 'ne Sauerei." Welt, Zeit. Der Haken: Alle Stellen, die die Zentren kontrollieren könnten, lehnen dies ab. RND

Derweil geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion der Linken hervor, dass im vergangenen Jahr 2,2 Milliarden Euro aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds für pandemiebedingte Ausgleichszahlungen entnommen wurden. Da dem Fonds weitere 3,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt wurden, seien auch privat Krankenversicherte über Steuerzahlungen an den Kosten beteiligt worden. Ärzte-Zeitung
 
Weitere Meldungen
Kommende Woche soll die Impfpriorisierung enden, obwohl nicht alle priorisierten Gruppen geimpft sind. Ein Sturm auf die Praxen könnte die Folge sein. SZ
Anders als die Bundesregierung will Erwin Rüddel, der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, an der Notbremse festhalten. SZ
In den ersten EU-Ländern ist der freiwillige Impf-Nachweis CovPass gestartet. In Deutschland soll es noch in diesem Monat soweit sein. RP
Kein "Lakritzbonbon": Der Chef der Ständigen Impfkommission erklärt, warum die Entscheidung über Kinder-Impfungen Zeit braucht. NDR
Dass Kinder demnächst gegen Corona geimpft werden können, stürze Arztpraxen in Konflikte, beklagen Ärztevertreter. Welt (€)
Deutsche Schmerzgesellschaft: Wegen Corona sind im vergangenen Jahr weniger Menschen wegen Schmerzen zum Arzt gegangen. Zeit
Umfrage: Fast jeder Zweite will auch nach der Corona-Pandemie regelmäßig eine Maske tragen. Augsburger Allgemeine
Einem Bericht der Krankenkasse Barmer zufolge könnten Antibiotika für sogenannte Kreidezähne bei Kindern verantwortlich sein. Spiegel
 
E-Mail senden
 
Wurde Ihnen die Morgenvisite weitergeleitet?
Jetzt abonnieren
 
Folgen Sie uns auf
twitter linkedin xing
 
Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.
Heidestraße 40
10557 Berlin
Telefon +49 30 204589-66
Telefax +49 30 204589-33
Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Stefan Reker